Verkehrspolitik

Verkehrspolitik

Unsere verkehrspolitischen Grundsätze

Der öffentliche Verkehr ist das Rückgrat des Verkehrs in der Agglomeration: Wer den öffentlichen Verkehr nutzt, ist ökologisch und zu erschwinglichen Preisen unterwegs. Deshalb setzen wir auf den ÖV! Wir fordern eine Infrastrukturoffensive für den öffentlichen Verkehr, eine zweite Tramachse durch die Innenstadt und innovative Lösungen zur Bewältigung der Verkehrsströme.

Ersatz, wenn Parkplätze aufgehoben werden: Nicht alle Einwohnerinnen und Einwohner können auf das Auto verzichten und sich einfach so auf das Velo schwingen. Sei dies aus arbeitstechnischen oder persönlichen (bspw. eingeschränkte Mobilität) Gründen.

Eine freie Zufahrt für Handwerker und Zulieferer: Werden Bereiche verkehrsbefreit, muss die Zufahrt für Handwerker und Zulieferer gewährt werden. Alles andere ist gewerbefeindlich.

Mehr Sicherheit für Velofahrende: Dies wird durch abgetrennte Velospuren und auf geeigneten, direkten Routen durch die Signalisation von Velostrassen auf Nebenstrassen erreicht. Nebenstrassen bringen den Vorteil, dass oft Ampeln umfahren werden können und dadurch trotz kleinen Umwegen ein Zeitgewinn resultiert.

Einen gesunden Verkehrsmix: Tram, Bus, Auto, Velo und Fussgänger haben alle ihre Vor- und Nachteile. Wir fordern von Parlament und Regierung, dass der Verkehr als Gesamtsystem angesehen und nicht dogmatisch einzelne Verkehrsträger gefördert oder verteufelt werden.

Zurück

Die Mitte Stadt Bern

Postfach 566
3000 Bern 14

Kategorien