News

Tram: Eine halbe Milliarde gibt man nicht leichtfertig aus

Twittern | Drucken

Morgen Donnerstag wird der Stadtrat über den Planungskredit Tram Region Bern abstimmen.

Die BDP/CVP Fraktion sagt JA, ABER. Wir stehen grundsätzlich einer Verbesserung des öV und einer Lösung für die wachsenden Pendlerströmen positiv gegenüber und wollen das Projekt nicht stoppen. Allerdings müssen wichtige Fragen und Rahmenbedingungen geklärt sein. Nur dann kann eine Volksabstimmung durchgeführt werden. Die BDP/CVP Fraktion fordert Klarheit, Transparenz und eine realistische Planung und reicht dazu zwei Vorstösse ein:

  • Eine zweite Tramachse scheint eine absolute Notwendigkeit zu sein, sollte das Projekt Tram Region Bern verwirklicht werden. Die BDP/CVP Fraktion fordert Klarheit und Transparenz über die Realisierbarkeit einer zweiten Tramachse durch die Innenstadt.
  • Die Höhe der zu erwartenden Kosten sowie die Finanzierungszusagen für die zweite Tramachse durch die Berner Innenstadt müssen vor der Volksabstimmung über das Tram Region Bern vorliegen

Das Tram Region Bern ist für die federführenden Exekutiven eine Mammut Aufgabe, der sie sich „en connaissance de toute cause“ stellen müssen. Eine halbe Milliarde gibt man nicht leichtfertig aus.

Für Rückfragen:
Edith Leibundgut, Stadträtin CVP: 079 887 22 44
Béatrice Wertli, Co-Fraktionspräsidentin BDP/CVP-Fraktion: 076 319 30 47
Kurt Hirsbrunner, Co-Fraktionspräsident BDP/CVP-Fraktion: 079 547 55 59

Download:
Vorstoss: zweite Tramachse
Vorstoss: Finanzierung TRB

Kategorie: Medienmitteilungen, Verkehr | Kommentare deaktiviert für Tram: Eine halbe Milliarde gibt man nicht leichtfertig aus

Zurück

CVP Stadt Bern

Postfach 566
3000 Bern 14

Kategorien