News

Open Source ja – aber nicht zu jedem Preis

Twittern | Drucken

Die CVP begrüsst, dass die Stadt Bern darauf verzichtet, bei der Stadtinformatik gänzlich auf Open Source Software (OSS) umzusteigen.

Die CVP hat sich zwar stets offen für solche Lösungen gezeigt und steht OSS auch weiterhin grundsätzlich positiv gegenüber, aber wir wollen OSS nicht um jeden Preis, wie dies andere städtische Parteien fordern. Wir sind erfreut, dass der Gemeinderat auch die wirtschaftliche bzw. finanzielle Komponente bei einem (denkbaren) Einsatz von OSS stark gewichtet und klar zum Schluss kommt, dass der Einsatz von OSS – anders als von OSS-Anhängern regelmässig propagiert – nicht zu Kosteneinsparungen führt.

Den Entscheid des Gemeinderates zeugt von Augenmass und gesundem Pragmatismus. Wir freuen uns auf einen massvollen und vernünftigen Einsatz von OSS und wünschen dem Gemeinderat und der Verwaltung dabei gutes Gelingen.

Kontakt

Michael Daphinoff
CVP-Stadtrat / Fraktionspräsident BDP/CVP
078 805 17 17

Kategorie: Medienmitteilungen | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück

CVP Stadt Bern

Postfach 566
3000 Bern 14

Kategorien