News

Mitteliste holt Sitz – Reto Nause gewählt: Neue Politarchitektur in Bern

Twittern | Drucken

Die CVP Stadt Bern freut sich sehr über die Wiederwahl von Gemeinderat Reto Nause und wünscht ihm für die nächsten vier Jahre alles Gute.

Die CVP ist erfreut, dass Reto Nause die Wiederwahl in den Gemeinderat geschafft hat. Angesichts des hervorragenden Leistungsausweises von Reto Nause und der guten Führung seiner Direktion in den vergangenen vier Jahren ist die Wiederwahl keine Überraschung, vielmehr eine schöne Bestätigung und Würdigung seiner Arbeit durch das Berner Stimmvolk.

Die CVP konnte zusammen mit ihren Listenpartnern von BDP, EVP und glp die Berner Politarchitektur neu gestalten: Vom Zweifronten-Krieg zu einem neuen, kreativen Polit-Dreieck, das in ehrlichem Ringen der Stadt Bestes sucht. Die CVP dankt Ihren Listenpartnern ausdrücklich und freut sich, dass gemeinsam die neue Berner Politarchitektur in Zukunft hoffentlich noch mehr und weitere Früchte tragen wird. Die neue Ausgangslage gilt es in der kommenden Legislatur kreativ und vorwärtsgerichtet für Bern zu nutzen: Für mehr Familie, Arbeit und Sicherheit in der Bundesstadt.

Die CVP hat alles gegeben für ihren Gemeinderat – und es hat sich gelohnt. Wir danken allen, die zur Wahl von Reto Nause beigetragen haben.

Lieber Reto, alles Gute und viel Kraft!

Für Rückfragen:
Michael Daphinoff, Präsident CVP Stadt Bern, 078 805 17 17

Kategorie: Medienmitteilungen, Wahlen | Kommentare deaktiviert für Mitteliste holt Sitz – Reto Nause gewählt: Neue Politarchitektur in Bern

Zurück

CVP Stadt Bern

Postfach 566
3000 Bern 14

Kategorien