News

Endlich geht es vorwärts: Neufeld-Busbahnhof subito renovieren.

Twittern | Drucken

Heute hat der Berner Gemeinderat kommuniziert, dass er den Busbahnhof im Neufeld renovieren will. Bravo! Die CVP meint: Endlich tut sich etwas bei der traurigsten Visitenkarte für Bern-Besuchende!

CVP-Stadträtin Milena Daphinoff hatte sich als Erstunterzeichnerin in einem ausführlichen Vorstoss gemeinsam mit Stadträtin Marianne Schild (glp) nach dem weiteren Vorgehen erkundigt. Hier kann man die Antwort des Gemeinderates nachlesen: Vortrag zu Interpellation Milena Daphinoff (CVP).

Die CVP ist trotz einiger Wermutstropfen (keine Investoren) froh über den Entscheid: Auch Fernbus-Passagiere sind anständig zu behandeln. Im übrigen zeigen Untersuchungen – z.B. des Verkehrs-Club Deutschland, dass der Fernbus-Verkehr auch aus Umweltgründen Vorteile hat – jedenfalls gegenüber dem motorisierten Individualverkehr. Zudem zeigen die Studien, dass es insbesonder Gering- und Nichtverdiende sind, die von diesen oft preisgünstigen Angeboten des Kollektivverkehrs profitieren. Gerade auch diese Menschen haben es verdient, dass sie nicht im traurigsten Eck der Stadt in der Bundesstadt Willkommen geheissen werden.

Für Rückfragen:

Milena Daphinoff, CVP-Stadträtin, 078 805 51 92
Sibyl Eigenmann, Präsidentin CVP Stadt Bern, 079 795 50 41

 

Kategorie: Allgemein | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück

CVP Stadt Bern

Postfach 566
3000 Bern 14

Kategorien